Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Wissenswertes / Nachhaltigkeitsbibliothek / Nachhaltigkeitsbibliothek Berlin

Nachhaltigkeitsbibliothek Berlin

Teilen bringt mehr Wert – Die Kurzeinführung.
Signet Nachhaltigkeitsbibliothek Berlin

Was ist die Nachhaltigkeitsbibliothek?

Die Nachhaltigkeitsbibliothek Berlin ermöglicht es, Publikationen rund um das Thema Nachhaltigkeit unter den Mitgliedern zu leihen und zu verleihen. Im Sinne der Verleihbarkeit ist die Bibliothek auf den Raum Berlin begrenzt. Bücher, Zeitschriften, Dokumentarfilme, eben alle Medien die das Wissen um Nachhaltigkeit bereichern, sollen hier Interessierten zur Verfügung gestellt werden. Dabei können Publikationen drei Themenbereiche Ökologie, Soziales und Ökonomie beinhalten.

Die Bibliothek bildet einen Pool von verteiltem Wissen, das privat beschafft, so wieder vergesellschaftet wird. Die Gründung fußt auf der Extrapolation aus eigener Erfahrung, das jede/r einiges zu Thema einmal angeschafft, einmal gelesen und nunmehr (zumeist) ungenutzt vorrätig hat, sich aber nicht davon trennen möchte (z.B. als Bücherspende). Die geringe Einstiegsbarriere ermöglicht hoffentlich den schnellen Aufbau und die rege Nutzung der Nachhaltigkeitsbibliothek Berlin.

Bildschirmfoto Nachhaltigkeitsbibliothek

Nutzen

Kostenfreie Bibliothek

Das Leihen der Medien ist kostenlos. Unser Kooperationspartner, das Portal zum Sammeln & Teilen Frents.com, erhebt keine Gebühren. Die einzelnen Mitglieder könnten zwar eine Leihgebühr erheben, im Sinne der Verbreitung von Wissen über Nachhaltigkeit möchten wir davon jedoch absehen.

Da die Bücher von den Mitgliedern angeschafft werden, in deren Regalen stehen und von diesen für die Bibliothek erfasst werden, entfallen die üblichen Anschaffungs- und Verwaltungskosten einer Bibliothek. Somit wird keine Grundgebühr erhoben.

Leihen statt Kaufen

Man kann nicht alle Publikationen zum Thema Nachhaltigkeit anschaffen, die man gerne lesen oder ansehen würde. Zum einen kommt man kaum dazu auch alles zu lesen, zum anderen hätte man nicht genug Platz im Regal und auch das Portemonnaie gibt so viel nicht her.
Wenn aber jeder nur einen Teil der Anschaffung trägt wird das Ganze bezahlbar und das eigene Regal bleibt übersichtlich.

Zusammen mehr Fachwissen sammeln

Wenn nur 100 Berlinerinnen und Berliner je ihre 2-3 Bücher zum Thema Nachhaltigkeit zusammentragen ist das schon ein recht ansehnliche Sammlung, für die niemand zu Hause den Platz aufbringen möchte.

Die einzelnen Mitglieder haben unterschiedliche Interessen innerhalb des weiten Feldes der Nachhaltigkeit. Der Solartechniker, hat Bücher zu Bau und Installation von Solaranlagen. Der Veganer steuert seine Kochbuchsammlung bei. Die nachhaltige Anlegerin ihre Publikationen aus dem Bereich Ökonomie und die Gewerkschafter ihre Medien über soziale Standards.

So entsteht eine breit aufgestellte Fachbibliothek, die einen auch über die eigenen Interessen hinaus dienlich sein kann.
Je mehr Menschen mitmachen desto größer wird die Auswahl an Publikationen.

Bibliothek »to go«

Die Bibliothek befindet sich nicht an einem zentralen Ort. Wer eine Publikation ausleihen will, schaut wo es die Publikation in Berlin gibt (direkt in einem Stadtplan) und leiht sie dort aus, wo es am bequemsten für sie/ihn ist, auf dem Weg von oder zur Arbeit, Uni, Freunden, schaut man mal eben beim Verleiher vorbei.
Im Gegensatz zu vielen anderen Fachbibliotheken, handelt es sich nicht um eine Präsenzbibliothek. Man kann die Medien mit nach hause nehmen und lesen, anstatt nur vor Ort hineinzuschauen.

Wie kann ich mitmachen?

Du kannst in nur drei Schritten bei der Nachhaltigkeitsbibliothek (Berlin) mitmachen:

  1. Bei Frents.com anmelden.
  2. Der Gruppe Nachhaltigkeitsbibliothek Berlin beitreten. (Die Gruppe ist momentan erst nach der Anmeldung bei Frents.com sichtbar.)
  3. Bücher & Medien leihen oder verleihen.
Eine genaue Anleitung mit Bildschirmfotos findest Du im Artikel Anmelden, Leihen, Verleihen.