Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Notizen / Welttag des Buches 2009

Welttag des Buches 2009

Wann 23.04.2009 um 00:00 bis
24.04.2009 um 00:00
Termin übernehmen vCal
iCal

1995 richtet die UNESCO den Welttag des Buches ein.
Der Feiertag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes ist auch der für die Rechte ihrer Autoren.
Das Datum geht zurück auf den St. Georgstag und bezieht sich auf die katalanische Tradition, zu dessen Namenstag Rosen und eben Bücher zu verschenken.
Aus diesem Grund wird der Tag vom Buchgewerbe ähnlich hofiert wie der Muttertag von den Blumenhändlern. Da lässt man schon mal was springen. Dieses Jahr werden eine Millionen Bücher verschenkt.

Schulen und Bibliotheken können das eigens zum Welttag herausgegebene Buch »Ich schenk Dir eine Geschichte« zum Selbstkostenpreis erwerben. Näheres findet sich auf der Seite der Stiftung Lesen.

Rund ums Lesen finden diverse Veranstaltungen statt. Ein Veranstaltungskalender findet sich auf der eigens eingerichteten Seite www.welttag-des-buches.de.

Natürlich darf ein kleiner Literaturtip als Abschluss nicht fehlen.
In unserer schnelllebigen Zeit sei Dir der Aphoristiker Stanisław Jerzy Lec für die kurze Lektüre zwischendurch ans Herz gelegt. Ein paar Beispiele, des mir vom Club der Polnischen Versager empfohlenen Autoren:

»Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.«

»Die Macht wechselt häufiger von Hand zu Hand als von Kopf zu Kopf.«

»Autoverkäufer verkaufen Autos, Versicherungsvertreter Versicherungen. Und Volksvertreter?«

Weitere Zitate gibt es bei Zitate.net zu lesen.

Desweiteren, und für den anspruchsvollen Leser, sei auf den Lyriker HEL (Herbert Laschet Toussaint) verwiesen, an dem ich immer liebe, dass er die klassische Form mit gesellschaftlichen Relevanzen der Neuzeit zu verbinden versteht. Zum Beispiel in dem Sonetten-Kranz »Zum Knarz der Nation« (bei fulgura.de).

Navigation