Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Notizen / Für Esha's Heimkehr

Für Esha's Heimkehr

Aufruf zur Beteiligung an der Petition für Esha Momeni

Portrait von Esha Momeni

Als Ami im Iran hat man es sicher nicht leicht. Als Frau erst recht nicht.
Als amerikanische Foto- und Videografin über die Frauenbewegung im Iran vor Ort zu recherchieren ist extrem gefährlich.

Die Studienarbeit

Esha Momeni führte Interviews mit Aktivistinnen im Iran für ihre Masterarbeit »Iranische Frauen und das Überdenken von Stereotypen im Iran«.
Einen kurzen Einblick in ihr Studienleben gibt folgendes Feature.

Die Verhaftung

Esha Momeni wurde nach einer Fahrzeugkontrolle wegen »zu schnellem Überholens« verhaftet. Zeitgleich wurden ihre Projekt-Recherchen und ihr Equipment beschlagnahmt. Die Aktion war somit vorbereitet und die Verhaftung bei einer Fahrzeugkontrolle sollte lediglich die Festsetzung verschleiern. (Die Verhaftung unter Angabe von falschen Gründen ist ein beliebter Trick, um die Delinquenten gefügiger zu machen.)
Esha Momeni wird in das berüchtigte Evin-Gefängnis mit vornehmlich politischen Häftlingen verschleppt. (Siehe hierzu auch den Artikel auf Spiegel online.) Auch die in Aussicht gestellte Freilassung bei Bewahrung von Stillschweigen durch die Angehörigen entspricht dem üblichen Verschleiern und Desinformieren, wie es Tätern die sich ihres Unrechtes bewusst sind, eigen ist. Nun, das verlogene Regime hielt nicht Wort, Esha blieb in Haft.

Die Geiselnahme

Nach Stellung einer Kaution ist Sie wieder auf freiem Fuß, wird aber an der Ausreise gehindert, indem ihre Passunterlagen zurückgehalten werden.
Nunmehr war der Grund für die Festnahme die Führung der Interviews. Die Festnahme, wie die Anschuldigungen sind laut Angaben ihres Anwalts haltlos.

Videographer Esha Momeni

Was kannst Du tun?

(Im August 2009 ist Esha Momeni heimgekehrt. Die folgende Anleitung kann somit ignoriert werden.)

1. Unterzeichne die Petition für Esha Momeni.
2. Informiere Dich über die Kampagne »One Million Signatures Demanding Changes to Discriminatory Laws« , deren aktive Unterstützerin Esha Momeni ist.
3. Beteilige Dich an der Kampagne oder unterzeichne zumindest die Petition

Links

Der Blog für Esha Momeni's Rückkehr hat einen Link zur Petitions-Site.

Ihrer Professorin, Melissa Wall, informiert aktuell auf ihrem Blog.

Am 2.3.2009 fand eine Diskussion an Esha Momeni's Uni statt.

Übersicht über weitere Quellen

abgelegt unter: ,
Navigation